Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du

Eröffnung: 6. April 2017, ab 19 Uhr
Geöfnet am 7. April von 15 – 21 Uhr + 8. April von 12 – 15 Uhr
 
Die Ausstellungsreihe zieht weiter ins Land Of The Temporary Eternity: Projektraum LOTTE in Stuttgart.
Eine als Ausstellungsreihe konzipierte wandernde Zusammenarbeit von Sandra Hampe, Nora Olearius und Mari Lena Rapprich, die sich aus der Energie des Machens der Ausstellungspraxis widmet.
 
Nach Stationen in Hamburg und Dresden, zieht die Ausstellungsreihe nun in den Projektraum LOTTE und setzt sich dort mit dem spielerischem Umgang künstlerischer Aneignung auseinander. Es geht um das Verhandeln des Spielens als natürlichem Trieb, als Prinzip von Erfahrbarem und als Grundlage künstlerischer Prozesse.
 
Neben Nora Olearius (Bremen) und Mari Lena Rapprich (Bremen) stellen Janis E. Müller (Bremen) und Raiko Sánchez (Dreseden) aus.
 
Zur Ausstellungsreihe und weiter Infos:
https://www.facebook.com/Man-darf-nie-an-die-ganze-Straße-auf-einmal-denken-verstehst-du-1687999264791767/