COME UNDONE

 
Leonora Ruchay

 
Eröffnung Freitag 27. Februar, 19.30 Uhr
 
Was haben leere Hotelzimmer und YouTube gemeinsam?
In den Arbeiten „undone“ und „heimlich“ sind es Möglichkeitsräume mit emanzipatorischem Potenzial – Orte, an denen der Versuch unternommen wird einen Umgang mit der eigenen Not zu finden.
In den Reinszenierungen von Youtube Videos, in denen junge Frauen der Welt ihre Geheimnisse offenbaren, wird durch die Wiederholung und Verdopplung die Trennung zwischen vermeintlich authentischem Selbst und Selbstinszenierung aufgelöst.
 
Leonora Ruchay studiert an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Ricarda Roggan und Felix Ensslin mit Schwerpunkt Video und Fotografie.
 
Öffnungszeiten: Di, 3.3. sowie Fr, 5.3. jeweils 16-20 Uhr.


L1008666L1008674L1008680