LANGE NACHT DER MUSEEN: PET ROBOS 

Laura Oppenhäuser – Nachbildungen von Vorbildern

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen, 15. März, 19-2 Uhr

Laura Oppenhäuser ist Absolventin des Studiengangs Figurentheater der MH Stuttgart. Ihr Wunsch danach, der eigenen Erwartungshaltung ans Theater vorübergehend zu entkommen, treibt sie in die Räume von LOTTE.

Einer eigenen Logik folgend überprüft sie dort ihre Umwelt auf Robotertauglichkeit und kramt dabei im Futurismus von gestern. Mit unterschiedlichen Mitteln und im rhythmischen Dialog mit dem Schlagzeuger Christian Walther gibt die Spielerin Einblick in den ganz normalen Alltag maschinenähnlicher Wesen. Fundierte wissenschaftlich-technische Kenntnisse sind nur in Kombination mit auflockernder Handlung zu erwarten.

In regelmäßigen Abständen variieren Aktion (Spiel) und Passion (zu bestaunende Überreste der Aktion). Wer wen und warum steuert, wird sich im Laufe des Abends zeigen.

Karten für die lange Nacht der Museen können bei LOTTE an der Abendkasse erworben werden.
Die Performance wird von 19 – 2 Uhr in regelmäßigen Abständen zu sehen sein.

Fotos von Marin Becker


LauraOppenhäuserLauraOppenhäuser2LauraOppenhäuser3