L.E.A.

Anna-Elisabeth Frick, Theaterregiestudentin (ADK in Ludwigsburg)
in enger Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Coco Hodapp
 
Eröffnung: 26. Juli 2014, 19 Uhr
 
Ausstellung: 27. – 29. Juli 2014

 
Was glauben wir über eine Person zu wissen, die wir flüchtig kennen? Inwieweit lässt sich ein Eindruck, eine Idee über eine Person konservieren?
Welche Räume, Bilder, Assoziationen entstehen, wenn wir mit unzusammenhängenden Fragmenten aus einem Leben konfrontiert werden?
Wie versucht unser Gehirn aus Splittern, Einzelteilen, Details eine Narration, eine Kohärenz herzustellen?
 
Es ist nicht wichtig die Wahrheit zu sagen. Vielmehr geht es darum Wahrheit erfahrbar zu machen. Aus der Spurensuche eines Lebens lassen sich Geschichten entwickelten und Kurioses ableiten, wo teilweise Banales geboten wird.
Das Bedürfnis nach Sinnzusammenhängen ist dabei allgegenwärtig.
 
Danke für die Unterstützung an das Kulturamt Stuttgart und das Künstlerhaus.
 
Öffnungszeiten:
Sonntag, 27.07. 15-18 Uhr
Montag, 28.07. 18-21 Uhr
Dienstag, 29.07 18-22 Uhr: Ende der Ausstellung und kleines Abschlussfest von Lotte vor der Sommerpause

 

10382445_870821419598976_3423458921622937608_nLEA 3